Nach dem Kalben

Nach der Trockenzeit ist die Zeit direkt nach dem Kalben die Phase, die am besten die Produktions- und Fortpflanzungsleistung der Milchkuh in der Laktation kennzeichnet. Wir können diese Phase als zweiten Teil der Übergangszeit bezeichnen. Im Allgemeinen sind die ersten 21 Tage gemeint, aber wenn das Tier stark produktiv ist, können wir ruhig auch von einigen Wochen mehr sprechen.
Modular Cube CY kann als zusätzliches Instrument für ein erfolgreiches Management dieser problematischen Phase bezeichnet werden.
Das Ziel beim Einsatz von Modular Cube CY ist es, den Tieren in einer kritischen Phase ihrer produktiven Lebenszeit eine Nahrungsergänzung zu bieten, ohne dass diese täglich oder in der Futterkrippe oder beim Vorbereiten der Futtermischung zugegeben werden muss.
Zweites, aber nicht zweitrangiges Ziel ist es, durch die Stimulierung des Speichelflusses der pH-Instabilität des Pansens entgegenzuwirken. Dank seiner speziellen Zusammensetzung kann das Produkt nur abgeleckt werden, regt damit den Speichelfluss an und verhindert eine übermäßige Aufnahme.
Diese gewollt unbequeme Art der Nahrungsaufnahme macht es unwahrscheinlich, dass die Tiere sich zur Nahrungsaufnahme gegenseitig bedrängen.
Durch die Einwirkung, Steigerung und Stabilisierung des pH im Pansen und die Stimulierung der Bakterien, die Milchsäure zur Energieerzeugung nutzen können, durch Zucker fördert ModularCube CY die Verdauung der Ballaststoffe und wirkt SARA (subakute Pansenazidose) entgegen.
Falls keine ausgeprägten stoffwechselbedingten Störungen vorliegen, liegt der normale Verbrauch bei 100-200 g/die. Sollte er höher sein, ist die Futter-Rezeptur oder die Verfügbarkeit des Nahrungsmittels zu überprüfen.

 

Questo post è disponibile anche in: Italienisch, Englisch, Portugiesisch, Portugal, Französisch, Spanisch